Jannis Puhlmann

Wer hat Angst vor Jordan Peterson?

Der kanadische Psychologe Jordan Peterson ist ein Phänomen – ein neuer Typus eines YouTube-Intellektuellen mit enormer medialer Reichweite. Dabei ist das, was er zu sagen hat, selten originell und oft ärgerlich. Interessant ist an dem Phänomen Peterson allenfalls die Heftigkeit, mit der sich die Geister an ihm scheiden...

Zur Ehrenrettung der Dreizehn

Heute ist Freitag der 13. Abergläubige meiden diesen Tag wie der Teufel das Weihwasser. Dabei ist die Dreizehn völlig zu Unrecht in Verruf geraten – Zeit, sie zu rehabilitieren...

Wie die Philosophie helfen kann, Depressionen besser zu verstehen

Menschen, die unter Depressionen leiden, fällt es schwer, ihr Leid zu verstehen und in Worte zu fassen. Eine schwere Depression bedeutet nicht bloß mehr Traurigkeit oder weniger Freude, sondern eine viel grundlegendere Veränderung des Selbst- und Welterlebens. Die philosophische Tradition der Phänomenologie kann helfen, das Unaussprechliche nachvollziehbar zu machen. Ein Text von Jannis Puhlmann...

90er-Nostalgie: Als die Geschichte noch ein Ende hatte

Die Neunzigerjahre sind der Deutschen neue Lieblings-Sehnsuchtszeit. Liegt das wirklich am Eurodance und den klobigen Plateau-Schuhen? Oder offenbart sich hier die nostalgische Verklärung einer Zeit, in der die Weltpolitik noch eindeutig und die ideologischen Grabenkämpfe ausgetragen schienen – eine Sehnsucht nach dem Apolitischen?...

Drei Indie-Games für Melancholiker

Es müssen nicht immer Weltraumschlachten oder Zombieapokalypsen in fotorealistischer Grafik sein. Fernab der großen Publisher gibt es eine Videospielkultur der Traurigkeit und Nachdenklichkeit, der Erinnerung und der Langsamkeit zu entdecken. Diese drei Spiele von kleinen Studios und unabhängigen Entwicklern bieten tiefgründige Geschichten, dichte Atmosphären und ein feines Gespür für Melancholie...

Kühnert bei Lanz: Wie man mit Rechten redet

Wie geht man in Talkshows mit der AfD um? In der Vergangenheit sind hier viele Fehler gemacht worden. Bei Markus Lanz lieferte sich Kevin Kühnert jetzt einen langen Schlagabtausch mit dem AfD-Politiker Guido Reil. Sein Auftritt ist ein Paradebeispiel, wie man mit Rechten redet...

Arthur Schopenhauer: Misanthrop und Tierfreund

Lange hatten Tiere in der westlichen Moralphilosophie ein Schattendasein geführt. Ausgerechnet der pessimistische Misanthrop Arthur Schopenhauer war einer der ersten Denker, der sie in seine Mitleidsethik miteinbezog. Er mahnte: Das Leid der Tiere darf uns nicht egal sein...

Der Klimaschutz hat ein PR-Problem

Der Kampf gegen die Klimakrise läuft nur schleppend an. Ein Grund dafür ist die ungünstige Öffentlichkeitsarbeit. Zeit, die (Bild-)Sprache des Klimaschutzes zu überdenken...
Jannis Puhlmann

Jannis Puhlmann

Redakteur

Jannis Puhlmann, Jahrgang 1988, ist studierter Philosoph, Medienwissenschaftler und systemischer Therapeut. Er lebt in Berlin und promoviert über die „Phänomenologie bipolarer Störungen“. Weil sich außer ihm niemand unter 60 für die Hobby-Ornithologie begeistern kann, schreibt er notgedrungen über Philosophie und Ethik, Rechtsradikalismus und Fundamentalismus, Social Media und Zeitgeschehen.